ERHOLSAME SOMMERFERIEN
wünscht die Schulgemeinschaft
des Ella Lingens Gymnasiums

Ein Abstecher in die Urgeschichte

Beim Besuch im archäologischen Freigelände in Asparn an der Zaya konnten die 2A und 2C am Montag, dem 14.10.2019 einen Einblick in das Leben der Menschen in der Urgeschichte hautnah erleben. Von der Steinzeit bis zur Eisenzeit öffnen originalgetreue Nachbauten von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden einen Blick auf vergangene Lebenswelten Mitteleuropas. Hütten aus Lehm und Holz zeigen Wohn- und Arbeitsbereiche wie das Handwerk der Steinschläger, der Bronzegießer oder der Drechsler.

Die Altsteinzeit ist mit einem Zelt und einer Jurte dargestellt. Die Lebensweise der Menschen der Altsteinzeit kann anhand der Waffen und Werkzeuge, die sich in den Zelten befinden, nachempfunden werden.

Die Jungsteinzeit wird anhand eines jungsteinzeitlichen Langhauses, einer Brotbackhütte sowie eines Getreidefeldes und eines in steinzeitlicher Technik errichteten Brunnens dargestellt.

Eine Bronzegießerei, ein großes Wohnhaus sowie ein kleines Wohnhaus mit dazugehörigem Feld, auf dem jene Pflanzen angebaut sind, die es auch in der Bronzezeit schon gab, stellen diese Epoche dar.

Highlights für die Schülerinnen und Schüler waren dabei das Speerwerfen auf ein Strohmammut, Feuer machen mit Feuersteinen und die ungewöhnliche Anreise mit dem Schienentaxi von Mistelbach nach Asparn.

Mag. Wandl

Asparn

Asparn

Asparn

Asparn

Asparn

Asparn

Asparn

Asparn

Go to Top